AGB

§ 1 Geltungsbereich

(1) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Marco Scheel (im folgenden Nordwolle) und seinen Kunden bei Bestellungen über den Nordwolle Online Shop (www.nordwolle.shop) in der jeweiligen, zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Fassung. Dieses Dokument kann ausgedruckt oder gespeichert werden.

(2) Die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Nordwolle gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder von den Geschäftsbedingungen von Nordwolle abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, Nordwolle hat diesen im Einzelfall ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

(1) Der Verkauf von Waren erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen. Die Darstellung des Sortiments von Nordwolle auf über das Internet abrufbaren Rechnern stellt kein Angebot i.S.d. §§ 145 ff BGB dar. Sie ist freibleibend und unverbindlich.

(2) Indem der Kunde per Internet, E-Mail, Telefon, Fax oder über sonstige Kommunikationswege eine Bestellung an Nordwolle absendet, gibt er ein Angebot i.S.d. §§ 145 ff BGB auf Abschluss eines Kaufvertrages mit Nordwolle ab. Der Kunde erhält eine Bestätigung des Empfangs der Bestellung per E-Mail (Bestellbestätigung). Auf mögliche Fehler in den Angaben zum Sortiment auf der Website wird Nordwolle den Kunden ggf. hinweisen und ihm ein entsprechendes Gegenangebot unterbreiten.

(3) Der Vertrag mit Nordwolle kommt zustande, wenn Nordwolle dieses Angebot annimmt, indem Nordwolle das bestellte Produkt an den Kunden versendet bzw. den Versand an den Kunden bestätigt.

§ 3 Lieferung, Versandkosten, Online-Paketverfolgung

(1) Nordwolle wird die bestellte Ware an die vom Kunden in der Bestellung angegebene Adresse schnellstmöglich, spätestens jedoch in der auf im Onlineshop angegebenen Zeit, ausliefern. (Vorbehaltlich unvorhergesehener Produktionsverzögerungen.) Die angegebene Lieferzeit eines Produktes beginnt mit dem Datum des Zahlungseinganges. Nordwolle ist zu Teillieferungen und Teilleistungen jederzeit berechtigt, sofern diese dem Kunden zumutbar sind. Sofern Teillieferungen von Nordwolle durchgeführt werden, übernimmt Nordwolle die zusätzlichen Portokosten.

(2) Nordwolle berechnet für jede Bestellung innerhalb Deutschlands keine Porto- und Verpackungspauschale. Für Bestellungen aus dem Ausland sind die Verpackungs- und Versandkosten der folgenden Übersicht zu entnehmen: Versandkosten

(3) Bei Wareneinfuhren in Länder außerhalb Deutschlands können Einfuhrabgaben anfallen, die der Kunde zu tragen hat. Diese variieren in verschiedenen Zollgebieten. Der Kunde ist für die ordnungsgemäße Abfuhr der notwendigen Zölle und Gebühren verantwortlich.

(4) Die angegebenen Preise sind ausnahmslos Bruttopreise; d.h. sie beinhalten sämtliche Preisbestandteile, einschließlich aller Steuern – insbesondere die gesetzlichen Umsatzsteuer.

(5) Die Wahl der Versandart erfolgt durch Nordwolle.

§ 4 Eigentumsvorbehalt

Jede von uns gelieferte Ware bleibt unser Eigentum bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises und bis zur vollständigen Erledigung sämtlicher aus der Geschäftsbeziehung resultierender Forderungen (erweiterter Eigentumsvorbehalt).

§ 5 Fälligkeit und Bezahlung

(1) Nordwolle akzeptiert die Zahlungsarten Bank-Überweisung und Paypal.

(2) Nordwolle behält sich das Recht vor, für einzelne Kunden unter § 5 (1) angeführte Zahlungsarten auszuschließen.

(3) Der Kaufpreis sowie anfallende Versandkosten werden mit Vertragsschluss fällig.

§ 6 Reklamation

Bitte prüfe unsere Lieferungen sofort. Nach Rücksprache können reklamierte Artikel an uns zurückgeschickt werden. Bei berechtigten Reklamationen leisten wir baldmöglichst Ersatz und erstatten die Portokosten.

§ 7 Erfüllungsort und Gerichtsstand

Soweit der Käufer Unternehmer oder juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist der Sitz des Lieferanten ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten. Sämtliche Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis gelten als am Sitz des Lieferanten zu erbringen. In jedem Fall - insbesondere auch bei grenzüberschreitenden Lieferungen - gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

§ 8 Weitere Bestimmungen

Individualvertraglich vereinbarte Bestimmungen innerhalb des Vertragsverhältnisses gehen den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor. Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen wirksam.

§ 9 Widerrufsbelehrung

(1) Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Nordwolle) mittels einer eindeutigen Erklärung über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

(2) Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

(3) Beginn der Widerrufsfrist

Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312g Absatz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 Absatz 3 EGBGB sowie unserer Pflicht gemäß Artikel 246a § 1 Absatz 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Nordwolle Rügen
Dorfstraße 16
23992 Züsow OT Teplitz

§ 10 Gewährleistung

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen, wobei wir im Falle eines Mangels der Ware nach Ihrer Wahl zunächst nachliefern oder nachbessern. Schlägt die Nachbesserung fehl oder ist die nachgelieferte Ware ebenfalls mangelbehaftet, so können Sie die Ware gegen Rückerstattung des vollen Kaufpreises zurückgeben oder die Ware behalten und den Kaufpreis mindern.

§ 11 Schlussbestimmungen

(1) Für die Rechtsbeziehungen der Kunden und Nordwolle gilt deutsches Recht ohne die Verweisungsnormen des Internationalen Privatrechts und unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Ist der Kunde Verbraucher kann auch das Recht am Wohnsitz des Kunden anwendbar sein, sofern es sich um zwingende verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.

(2) Sofern der Kunde Kaufmann ist, ist Berlin ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung.

(3) Sollten ein oder mehrere Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen im Übrigen nicht berührt.